3…2…1… MEINS!!! Der erste grüne Spargel ist diese Woche für stolze 7,80 € in meine pinke Einkaufstasche gewandert. Da ist es doch nur eine logische Schlussfolgerung, dass man die grünen Stengel ganz besonders genießen will. Also habe ich heute mal wieder ein bisschen in der Küche getüftelt und diese kleinen Spargel-Tartelettes gezaubert. Dazu gab es ein Portulak-Salatbett und eine zitronige Chia-Kräuter-Füllung. Das Zeug ist wirklich übelst lecker!!
Da mein Mittagessen oft aber vor allem auch schnell gehen UND natürlich trotzdem gesund sein muss, habe ich meine Spargeltartelettes schon vorbereitet, während mein warmes Chia-Frühstück vor sich hin geköchelt hat. Zwei Fliegen mit einer Klappe, so mag ich das :).

Im Moment verwende ich auch immer wieder gemahlene Mandeln. Zugeben – von Alnatura in Bio-Qualität (meiner Meinung nach wichtig, da anfällig für Schimmelbefall und außerdem sollen ja alle positiven Eigenschaften erhalten bleiben) ist das schon eine recht teure Angelegenheit, aber alle wertvollen Inhaltsstoffe und der nussige Geschmack begeistern mich so sehr, dass ich sie mittlerweile in kleineren Mengen immer mal wieder auf den Speiseplan setze.
Mal ganz abgesehen davon, dass sie zum Beispiel vor Diabetes schützen, den Cholesterinspiegel senken, die Knochen stärken, basisch sind und prebiotisch wirken, sollten auch Abnehmwillige trotz der vielen Kalorien nicht darauf verzichten. Sie stillen das Hungergefühl und halten lange satt. Außerdem nimmt unser Körper durch die Mandelstruktur nicht das gesamte Fett auf, sie enthalten also weniger Kalorien als erwartet.

✖︎ ZUTATEN

Für 2 Personen

Tartelettes-Boden

35 g gekochte Hirse
50 g gemahlene Mandeln
40 g Teffmehl
ca. 15 ml Mandelmilch
1 EL Chia- oder Leinsamen
1/4 TL Meer- oder Steinsalz

Füllung

Chiapudding (1 EL Chiasamen + 200 ml Mandelmilch)
Etwas Abrieb und Saft einer Bio-Zitrone
Eine Messerspitze Muskat
Kräuter nach Wahl (optional)
2 TL Apfelpektin
Grüner Spargel
Karotten
1 TL Hanf- oder Leinsamen zum bestreuen

Salat

Eine Handvoll Portulak
Zitrone
Hanföl
Hanfpulver
Meersalz und Pfeffer
1 TL Dattelsirup (optional)

✖︎ ZUBEREITUNG

  1. Die Hirse mit wenig Wasser ca. 10 Minuten kochen. Anschließend 1 EL Chiasamen dazugeben und weitere 5 Minuten quellen lassen.
  2. Jetzt kommen alle weitere Zutaten dazu und alles wird ordentlich miteinander verknetet, bis ein schöner Teig entsteht. Die Masse wird jetzt erstmal in Backpapier oder Frischhaltefolie verpackt und darf im Kühlschrank bis zum Mittagessen die Füße hochlegen und sich ausruhen :).
  3. Die Vorbereitung für die Füllung ist ganz einfach: Chiapudding mit dem Saft und dem Abrieb einer Bio-Zitrone + der Messerspitze Muskatnuss ansetzen und ebenfalls kalt stellen.
    Das waren schon alle Vorbereitungen…
  4. Wenn der Magen ordentlich knurrt und sich der Hunger anmeldet, heißt es Ärmel hochkrempeln und erstmal das Gemüse waschen, klein schneiden und ca. 10 Minuten im Dampfgarer schonend zubereiten
  5. Den Teig gleichmäßig in einer geeigneten Form verteilen (ich habe einfach 6 Muffinförmchen verwendet, finde das aber nicht ganz optimal. In einer richtigen Tarte-Form wird das Ergebnis bestimmt noch besser) und 10 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze backen. Nach 10 Minuten die kleinen „Teig-Törtchen“ aus der Form holen und ca. weitere 10 Minuten bei 200°C backen. Immer im Auge behalten, weil es auch ein wenig darauf ankommt, wie dick/dünn das Ganze ist
  6. Den vorbereiteten Chiapudding mit dem Apfelpektin in den Mixer geben und anschließend die Kräuter unterrühren (optional)
  7. Jetzt das Gemüse und die Füllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen und weitere 2-3 Minuten backen
  8. Währenddessen den Portulak waschen, die Salatsoße abschmecken und schon mal auf dem Teller anrichten, bis die warmen und duftenden Spargel-Tartes aus dem Backofen kommen
  9. Jetzt nur noch mit den Hanfsamen, ein paar Tröpfchen Hanföl und evtl. ein bisschen Kresse dekorieren.
Spargel-Tartelettes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.