Gerade kugel ich mich mit schlimmen Magenschmerzen im Bett, deshalb bin ich mit dem mega leckeren Rezept für meine Aronia Weihnachtsplätzchen auch so spät dran. Vielleicht hat aber ja trotzdem noch der eine oder andere Lust, die Dinger zu backen, um sich damit über die bevorstehenden Feiertage genüsslich den Bauch vollzustopfen :). Die Terrassenplätzchen sind natürlich wieder gluten- und zuckerfrei, geschmacklich ein Knaller UND gesund. Die Waage wird mit der Nascherei dann auch im neuen Jahr nicht entsetzt die Augenbrauen hochziehen und Euch mit strengem Blick anglotzen, denn auch dieses mal werden wir es hier mit den Kalorien nicht übertreiben :).

Die Aronia Wunderbeere liefert übrigens Vitamin A, C, E, und K, sowie die komplette Gruppe der B-Vitamine. Auch Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink und Eisen sind unter anderem in dem gesundheitsfördernden Superfood enthalten.

▶︎▶︎ ZUTATEN

35 ml Traubenkernöl

90 ml Ahornsirup

120 g Apfel-Birnenmus

125 g Teffmehl

50 g Amaranthmehl

50 g Hirseflocken

20 g Quinoa Pops

5 g Traubenkernmehl

4 TL Aroniapulver

2 TL Kakopulver

Für den Belag:

Aronia-Konfitüre

Kakaopulver

Ahornsirup

Aronia Konfitüre

▶︎▶︎ ZUBEREITUNG DER ARONIA WEIHNACHTSPLÄTZCHEN

Alle Zutaten ordentlich miteinander verquirlen. Kleiner Tipp: Ihr könnt die trockenen Zutaten nach Belieben verändern. Ich habe die Plätzchen auch schon ausschließlich mit Buchweizenmehl gebacken und das hat ebenfalls super geklappt. Allerdings schmecken sie dann natürlich anders.
Der fertige Teig kommt dann für ca. 30 – 60 Minuten in den Kühlschrank. Danach wird er zwischen jeweils einem Bogen Backpapier ausgerollt und die Plätzchen werden wie gewohnt ausgestochen. Ich habe zwei unterschiedlich große Sterne verwendet ⭐︎.

Aronia Weihnachtsplätzchen

Bei 150 Grad werden die Plätzchen dann für ca. 15 Minuten gebacken. In der Zwischenzeit habe ich aus dem Ahornsirup und dem Kakao einen zähen Guß zusammengerührt, mit dem ich die Sterne nach dem Abkühlen und zusammenkleben mit der Aronia Konfitüre dann verziert habe.

Besonders schön finde ich, dass die Terrassenplätzchen durch das Pulver eine lila Farbe bekommen. Wer es noch „knalliger“ haben will, der rührt einfach noch ein bisschen Aroniapulver in den Teig :).

Jetzt geht es für mich aber schnell wieder ab ins Bett, eingewickelt in meine Kuscheldecke, mit dicken Socken, Tee und meinem Lieblingsbuch. Viel Spaß beim backen und genießt die – hoffentlich stressfreien – Tage vor Weihnachten :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.