Himbeer Streuselkuchen

LIEBLINGSKUCHEN

Manchmal gibt es Dinge, die man vermisst, die nach Kindheit schmecken und Erinnerungen wecken. Der Kirsch – Streuselkuchen meiner Mama zählt zu solchen Dingen. Mein absoluter Lieblingskuchen aus der Zeit ist, in der ich noch „normal“ gegessen habe und gesund war. Dafür musste dringend ein Ersatz her und die Schwierigkeit war, nicht einfach IRGENDEIN Ersatz zu finden, der halt irgendwie ganz ok schmeckt. Ein Knaller musste her, ein richtiges Seelenfutter das bei besonderen Anlässen glänzt und als Trostpflaster durch schlechte Zeiten hilft. Also habe ich mich kurzerhand auf die Suche gemacht und tadaaaaa…. Hier ist meine Kreation, die Mamas Backkünsten zumindest eine kleine Konkurrenz machen und sie hat sogar schon heimlich nach dem Rezept gefragt :).
Das ganze Blech solltet Ihr nicht auf einmal futtern, auch wenn der leckere Kuchenduft verlockend in der Nase kitzelt :). Die Himbeerschnitten liefern nämlich viel Energie, aber keine Panik… Im Gegensatz zu herkömmlichen Kuchen dafür aber auch nur gesunde Inhaltsstoffe. Wie immer ist das Rezept glutenfrei, ohne raffinierten Zucker oder verarbeitete Lebensmittel. Auf zusätzliches Öl habe ich ebenfalls komplett verzichtet. Meiner Meinung nach haben die Mandeln und Samen genug Gehalt und liefern ausreichend Geschmack.
Viel Spaß beim backen ♡

▶︎▶︎ ZUTATEN

Für den Teig 

300 g Vollkorn-Reismehl
150 g gemahlene Mandeln
80 ml Mandelmilch
1 Banane
80 ml Dattelsirup
1 EL Chiasamen + 3 EL Wasser
1 TL Weinstein-Backpulver
1/2 TL Natron
Eine Prise Salz

Für die Himbeer-Füllung

300 g Himbeeren (ein Beeren-Mix oder Heidelbeeren sind bestimmt auch lecker)
2 EL Dattelsirup
2 EL Chiasamen
1 TL Vanille

Für die Streusel

50 g Reismehl
75 g gemahlene Mandeln
1 EL Mandelmilch
1 EL Dattelsirup
1/2 TL Zimt

HIMBEER-FÜLLUNG

Alle Zutaten in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze kurz aufkochen. Nur die Vanille erst zum Schluß dazugeben. Wenn alles leicht angedickt ist, abkühlen lassen und zur Seite stellen

KUCHENBODEN

Die Chia-Samen mit dem Wasser mischen und ein paar Minuten quellen lassen.
Die Banane zerdrücken und mit allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Alles gut miteinander verkneten, bis der Teig eine krümelige, aber dennoch ganz leicht feuchte Konsistenz hat. Jetzt wird die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausgerollt und die Himbeer-Füllung wird darauf gleichmäßig verteilt.

STREUSEL

Alle Zutaten mit einem Rührgerät in einer Schüssel verkneten, bis Ihr schöne Streusel bekommt, die anschließend über dem Kuchen verteilt werden. Evtl. müsst Ihr noch ein bisschen Mehl hinzufügen.

Himbeer-Streuselkuchen

Der Himbeer-Streuselkuchen wird jetzt bei 180°C für ca. 25 Minuten gebacken. Wenn Eure Streusel zu schnell braun werden, solltet Ihr den Kuchen während dem Backen mit einem Stück Backpapier oder Alufolie abdecken. Jetzt nur noch abkühlen und anschließend schmecken lassen :).

(Ich kann mich einfach nicht entscheiden, welche Fotos ich hochladen soll, deshalb bombardiere ich Euch jetzt einfach, weil alle irgendwie viel zu lecker aussehen :))

streuselkuchen mit Himbeeren
veganer streuselkuchen
streuselkuchen glutenfrei
Streuselkuchen ohne Eier, Zucker und Butter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.