Kuchen im Glas

✖︎ MARMORKÜCHLEIN ✖︎

Kaum habe ich meine Prüfungsunterlagen abgeschickt, schlummert auch schon ein fieser Virus in mir. Zumindest glaube ich das, denn seit einer Woche schleiche ich ziemlich unscheinbar durch die Gegend. So richtig rauskommen will der Spaß aber noch nicht, also bin ich momentan zwar zu fit für’s Bett, aber auch zu schlapp, um 100% zu geben.

Hier muss es aber trotzdem weitergehen, sonst wird’s ja ziemlich langweilig :). Kuchen im Glas sind nicht nur super praktisch, sie eignen sich auch als Mitbringsel, das von Herzen kommt…

kuchen im glas

✖︎ ZUTATEN

▶︎ Für 6 Mini-Marmorküchlein im Glas

hitzebeständige Weck- oder Schraubgläser

166 g Teffmehl
80 g Kartoffelstärke (glutenfrei)
4 g Chiasamen
200 ml warmes Wasser
100 ml Mandelmilch (oder andere pflanzliche Milch)
80 ml Ahornsirup
Eine Prise Salz
1 EL Apfelessig
1 Päckchen Weinstein-Backpulver

2 EL Kakao (optional)
1 TL Zimt
1 EL Zitronensaft

✖︎ ZUBEREITUNG

▷ Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden

▷ Alle flüssigen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen und schon mal die Chiasamen zum quellen dazugeben. Ca. 10 Minuten stehen lassen

▷ Währenddessen werden schon mal alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel gut vermischt, bevor alles mit dem Chia-Mix zu einem glatten Teig verrührt wird

▷ Jetzt wird die eine Hälfte der Masse in eine separate Schüssel gegeben und die Apfelstücke mit dem Zimt und dem Zitronensaft untergehoben. Zu der anderen Hälfte gebt Ihr den Kakao dazu und rührt alles nochmal ordentlich durch

▷ Der Apfelteig wird jetzt gleichmäßig auf 3-6 hitzebeständige! Gläser verteilt, danach den Kakaoteig dazugeben und mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig gehen. So bekommt Ihr das typische Marmorkuchen-Muster.

▷ Wenn das erledigt ist, wird alles im vorgeheizten Ofen für ca. 30-35 Minuten gebacken

TIPPS

▶︎ Der Marmorkuchen funktioniert natürlich auch ohne Früchte oder anderem Lieblingsobst

▶︎ Wenn die noch warmen Kuchen nach dem backen im Glas verschlossen werden, werden sie zum einen ca. 4 Wochen haltbar und eignen sich auch noch super als Mitbringsel oder für die Mittagspause im Büro

▶︎ Wenn Ihr die Mini-Küchlein nicht ganz zu Ende backt, sondern 5 Minuten früher aus dem Ofen befreit, könnt Ihr sie nochmal aufbacken und warm genießen. SO lecker!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.